Information für Handwerksbetriebe

Warnung vor Unternehmensgruppe Padovicz
Vermeintlich lukrative Aufträge und zweifelhafte Zahlungsmoral

Das Firmennetwerk Padovicz ist mit geschätzt ca. 2000 Häusern und einem Fokus auf Altbausanierung ein gewichtiger Akteur in der Berliner Immobilienlandschaft und ein potentieller Auftraggeber für zahlreiche Gewerke. Die Praktiken dieses Firmengeflechts tragen maßgeblich zu Entmietung, Verdrängung und zur Teuerung von Wohnraum und (klein)gewerblichen Räumen in unserer Stadt bei.

Gleichzeitig sind die Arbeiten, die in Folge von (Luxus-)modernisierungen anfallen, für kleine und mittelständige Handwerksunternehmen, zumindest auf den ersten Blick, eine attraktive Auftragsquelle. Abgesehen von den Folgen, die die Zuarbeit für solche Geschäftspraktiken für die Mieten, die Bewohner*innenstruktur und das gesellschftliche Klima unserer Stadt hat, scheint aber auch aus betrieblicher Perspektive Vorsicht geboten:
Es liegen Berichte von hunderten Handwerksbetrieben vor, deren Rechnungen nur sehr zögerlich oder gar überhaut nicht bezahlt wurden. Langwierige und kostspielige Rechtsstreitigkeiten sind für ein mittelständiges Unternehmen eine schwere Belastung, die ein millionenschweres Firmenkonglomerat auf der Gegenseite mit Leichtigkeit aussitzen kann. Über 150 Firmen mussten in den letzten zwanzig Jahren aufgrund der mangelnden Zahlungsmoral der Unternehmensgruppe Padovicz Konkurs anmelden.

Betroffene Handwerker warnen daher dringend vor der Auftragsannahme von Unternehmen der Padovicz-Gruppe. Wir empfehlen Bau- und Handwerksbetrieben:

  • Informieren Sie sich frühzeitig über das Firmennetzwerk, um Auftraggeber aus diesem Kreis zu erkennen! Informationen zu dazugehörigen Firmen und von ihnen gehaltenen Häusern finden Sie zum Beispiel hier: padowatch.noblogs.org
  • Wägen Sie das untenehmerische Risiko vor dem Hintergrund der Erfahrungen von Betroffenen sorgfältig ab!
  • Teilen Sie diese Informationen mit Kolleg*innen anderer Handwerksfirmen und Gewerke. Durch Transparenz, Kommunikation und Vernetzung können auch kleine und mittelständige Unternehmen großen Playern die Stirn bieten.
  • Wenn Sie negative Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Unternehmen der Padovicz-Gruppe gemacht haben, informieren Sie uns: padowatchblog@riseup.net Wir sammeln und ordnen solche Informationen vertraulich und auf Wunsch anonym.

    Gemeinsam tragen wir Verantwortung dafür, dass Berlin eine lebenswerte, faire und bewohnbare Stadt bleibt, in der wir als Privatpersonen ebenso Platz haben wie kleine und mittelständige Unternehmen und nicht das Recht der ökonomisch stärksten über die Lebensbedingungen aller anderen bestimmt!

    PadoWatch ist eine Initiative betroffener Mieter*innen aus Häusern des Firmennetzwerks rund um Gijora Padovicz. Wir sammeln Informationen und machen sie für Mieter_innen, potentielle Geschäftspartner*innen und stadtpolitische Entscheidungsträger*innen zugänglich, um Verdrängung, Teuerung und Regelverstößen einen Riegel vorzuschieben.

    Flyer als Kopiervorlage (PDF)

  • This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.