Rummelsbucht: 20.000 Unterschriften benötigt

Um am Ostkreuz noch etwas sinnvolles am Bebauungs-Plan ändern zu können (ihr wisst schon: u.a. Padovicz will das letzte Zipfelchen Freifläche privatisieren), müssen die Entwicklungsziele auf Landesebene geändert werden. Die Koalitionsparteien Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben einen Antrag für das Abgeordnetenhaus verfasst, der den Senat beauftragt diese Ziele zu ändern. Die SPD mauert aber noch. Allen voran Andreas Geisel, der die derzeitige Planung damals initiiert hat.

Um den Druck auf die Landespolitik zu erhöhen, starten wir eine „Volksinitiative“. Dafür benötigen wir 20.000 gültige Unterschriften von Berliner*innen.

Hier die Unterschriftenliste als PDF zum ausdrucken: 2019-03-26 Volksinitiative.pdf
die Rückseite (2. Seite im PDF) darf, muss aber nicht gedruckt werden.

Teaser Blätter zur Erklärung (6 Seiten): 2019-03-30 Teaser Volksinitiative.pdf

Bitte sammelt ab sofort so viele Unterschriften wie möglich und schickt uns diese an folgende Adresse:

Bucht für Alle, Sonnenallee 160, 12059 Berlin
Für Einwurf: 1.Stock rechts im Vorderhaus

Wir brauchen die Bögen sobald wie möglich, spätestens bis zum 19. April 2019 damit wir noch rechtzeitig auszählen können. *Deadline für die Abgabe der Unterschriften wurde aufgehoben! – bitte weiter sammeln und möglichst SCHNELL zusenden*

Redebeitrag dazu auf der Mietenwahnsinn-Demo am 6.4.2019 in Berlin

Vielen Dank erstmal für Euer zahlreiches Erscheinen an diesen Sonnigen Samstagmittag.
Warum sind wir heute hier? Weil der Staat unsere Grundstücke verscherbelt, an Immobilienhaie aus aller Welt. Diese züchten immer weiter eine Immobilienblase heran, ohne Rücksicht auf Verluste.
Und wer ist der Leidtragende? Wir die Bewohner der Städte.
Ich speziell vertrete heute die Initiative „Bucht für Alle“. Hier versucht der Bezirk Lichtenberg das letzte Stück Land am Rummelsburger See an Immobilienhaie zu verkaufen. Es sollen weitere Luxuswohnungen, gewinnbringende Büroflächen und ein 3. Aquarium in Berlin entstehen. Brauchen wir so etwas in dieser Zeit?
Wir die Initiative „Bucht für Alle“ stehen für eine Bildungslandschaft, Gemeingut mit Gewerbefläche, mehr sozialem Wohnbau und mehr Natur- und Freiräume!
Ich stehe hier, weil wir eure Unterstützung brauchen. Wir sammeln momentan Unterschriften um die Entwicklungsziele auf Landesebene zu ändern. Die Linke und Bündnis 90/Grünen haben einen Antrag für das Abgeordnetenhaus verfasst, der den Senat beauftragt diese Ziele zu ändern. Die SPD mauert aber noch. Aus diesem Grund brauchen wir heute so viele Unterschriften wie möglich von euch.
Wir sind heute aber auch hier, um ein Zeichen zu setzen. Wir wollen nicht länger zusehen wie der Staat unseren Grund und Boden an Immobilienspekulanten verkauft.
Seit heute laut, bunt und zeigt eure Liebe zu euren Nächsten.

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.